Main Menu

Home News Kontakt traumparade wertung presseberichte/tv termine autogrammkarte gästebuch company mv-medienberatung meine person miriam wilbert impressum

Pressefoto: Fotografiedler

Pressefoto: Fotografiedler

Der Allrounder Jonathan Zelter in einem Live-Telefoninterview mit Miriam Wilbert-Schunke

Er ist ein Allrounder, Textautor, Komponist und Sänger, sein Name ist Jonathan Zelter. Seinen Durchbruch erreichte er 2015 mit seinem Titel „Ein Teil von meinem Herzen“. Mit diesem Song wurde er Jahressieger der Top 15 Hitparade von NDR1 Radio Niedersachsen. Mit seinem Musikvideo erreicht er mittlerweile über 8 Millionen Klicks bei YouTube. Wahnsinn!

Auch andere Radio Stationen waren von ihm und seinen Liedern begeistert. So erhielt Jonathan Zelter auch den Bayern Plus Award für den Schlager des Jahres vom Bayrischen Rundfunk. Und im gleichen Jahr galt er auch als Entdeckung des Jahres und wurde mit dem SMAGO-Award ausgezeichnet. Seit dieser Zeit ist viel geschehen und Jonathan Zelter konnte sich fest im deutschen Musikbereich etablieren. Er ist auch Preisträger des EMAS – des Europäischen Musikautoren-Stipendiums der GEMA. Auch andere Stars wie z.B. der Entertainer Patrick Lindner geraten ins Schwärmen, wenn man über Jonathan spricht. So hat der erst 25-jährige Künstler auch den Titelsong: „Ich feier´ die Zeit“ des Jubiläumsalbums von Patrick Lindner geschrieben. Wie es zu dieser Zusammenarbeit kam und was den jungen Sympathieträger sonst bewegt, verrät Jonathan Zelter im Telefoninterview mit der Moderatorin Miriam Wilbert-Schunke.

Die „Traumparade“ ( die Hörerhitparade in Niedersachsen ) wird deshalb an diesem Tag eine Stunde vorgezogen und läuft von 08.05 bis 09.00 Uhr. Und wer Jonathan Zelter nicht nur hören, sondern auch sehen möchte hat dazu die Gelegenheit. Denn am Samstag den 19.10.2019 ist der Deutsch-Pop-Poet Jonathan Zelter Live mit seiner Band zu Gast im Lux in Hannover. Der Einlass ist um 19.00 Uhr und der Beginn um 20.00 Uhr. Karten gibt es unter: 0511-12 12 33 33.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen

Wir bedanken uns herzlichst bei Herrn Martin Renke von Radio Okerwelle für diesen tollen Bericht